Datenschutzberatung


Abmahnungen wegen fehlender SSL-Zertifikate auf Webseiten

20.03.2019
In den vergangenen Wochen ist mehrfach von Abmahnungen (mit Unterlassungserklärungen) der IGD Interessengemeinschaft Datenschutz e.V. berichtet worden. Den abgemahnten Unternehmen wird vorgeworfen, dass ihre Webseiten nicht durch ein SSL/TLS-Zertifikat geschützt sind.

Newsletter

Mit unserem Datenschutz-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Zur Anmeldung ...
Sollten Sie eine solche Abmahnung erhalten, empfehle ich einen Anwalt zur Rate zu ziehen. Ob DSGVO-Verstöße Wettbewerbsverletzungen darstellen, die von Konkurrenten abgemahnt werden können, ist aktuell noch höchst umstritten. So sprachen sich mehrere deutsche Landgerichte gegen die Abmahnbarkeit aus, während das OLG Hamburg sehr wohl die Möglichkeit einer Abmahnung sieht.

In jedem Fall sollten Sie Ihre Webseite überprüfen. Der Einsatz von SSL/TLS-Zertifikaten gilt heute als "Stand der Technik" und gehört nach Art. 25 zu einer datenschutzfreundlichen Technikgestaltung. In einem früheren Artikel habe ich das Thema bereits behandelt. Gerne können Sie bei Unsicherheiten oder Fragen auf uns zukommen. 
Über den Autor

Daniel Steffen, Geschäftsführer der Digitalagentur novinet und zertifizierter Datenschutzbeauftragter (DSB-TÜV) berät deutschlandweit Unternehmen sowie Vereine und Agenturen im Bereich des Datenschutzes.

Zu allen Beiträgen


Schlagworte



  • Datenschutzanalyse Ihrer Webseite
  • Konkrete Handlungsempfehlungen
  • Erstellung datenschutzkonformer Dokumente
  • Professionelle Datenschutz- und Datensicherheitsberatung
  • Schutzbedarfsanalysen
  • Externer Datenschutzbeauftragter
  • Schulung von Mitarbeitern
  • Schulung von Führungskräften
  • Datenschutzworkshops- und Vorträge

Externer Datenschutzbeauftragter für Ihr Unternehmen

Telefon: 08456 / 300 98 80
E-Mail: datenschutzberatung@novinet.de

Jetzt kostenlos informieren